Blei und Legionellen

zwei Schlagwörter, die immer wieder in der Öffentlichkeit auftauchen - und für Unsicherheit bei der Verwendung von Trinkwasser sorgen. Fakt ist, dass der Werkstoff Blei und die “Krankheitserreger” Legionellen ein beherrschbares Problem darstellen.

Blei gelangt immer dann in erhöhten Konzentrationen in Ihr Trinkwasser, wenn sich Bleileitungen oder Bauteile mit erhöhtem Bleigehalt in Ihrer Trinkwasser-Installation befinden. Werden diese erkannt und ausgetauscht, bestehen diesbezüglich keine Probleme.

Legionellen sind Bakterien welche sich aufgrund unsachgemäßer Installationen und/oder falscher Betriebsweise selbiger vermehren und dann zu Problemen und Gesundheitsrisiken führen können. 

Für beide “Probleme” gilt zunächst, sich über diese aufklären zu lassen, um sachlich damit umzugehen. Auf den beiden Folgeseiten laden wir Sie zu einer kleinen Aufklärungstour zu Blei und Legionellen ein. Natürlich können unsere Ausführungen hier im Internet nur eine erste Information für Sie darstellen. Um weitere Informationen, vielleicht auch zu Ihrer Trinkwasser-Installation zu Hause, zu erhalten, sprechen Sie bitte mit einem der aufgeführten Fachbetriebe. Dort wird man sich gern Ihren Fragen stellen. 

Anmeldung